Die Leipziger Polizei hat einen Fahranfänger mit 108 km/h in der Innenstadt von Leipzig abgefangen. Das Interessante daran: Der Fahrer ist Syrer, hat erst seit drei Monaten seinen Führerschein und fährt einen Audi S5. Die Karre kostet laut BILD ca. 70’000 €. Die Springerpresse kommt allerdings nicht auf die Idee zu fragen, woher der werte Herr sein Vermögen dafür hat.

Wichtig ist, dass die BILD nicht von einem Passdeutschen spricht, sondern explizit von einem Syrer. Demnach würde es wohl niemanden verwundern, wenn das eines der Goldstücke ist, die von uns allen den Flieger hier hin bezahlt bekommen hat und so sein Vermögen gleich mitnehmen konnte oder sein Vermögen durch illegale Tätigkeiten hier erst geschaffen hat.

Drei Monate nach bestandener Prüfung mit einer derart fetten Karre durch die Innenstadt zu brettern, macht jedenfalls nicht den Eindruck, als wäre das einfach nur ein etwas euphorischer Vorzeigemigrant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

Ladenbesitzer will doch nicht öffnen, weil er Angst hat als “rechts” abgestempelt zu werden

Da tut sich einmal was in diesem Land, wo die Deutschen mal…

Nach Impfpropaganda: Bela B und andere Systemkünstler werben für die Grünen

Als hätte es nicht gereicht, dass sich die Ärzte an den Staatsfunk…

WARNUNG: De Maizière will Verfassung ändern, um Ausnahmezustand zu ermöglichen

Nach Ostern will Merkel den härtesten Lockdown bisher durchsetzen: Der beinhaltet dann…