Amazon nimmt Parler offline: Plattform will nach 12h wieder online gehen

image3A2071_Glitch.jpg

Die Twitter-Alternative Parler wurde vor wenigen Stunden aus dem Appstore von Apple geworfen. Zuvor wurde die Plattform schon vom Google Play Store entfernt. Apple begründet die Entscheidung mit weiteren angeblichen Gewaltaufrufen.

Die Prozesse, die Parler eingerichtet hat, um die Verbreitung von gefährlichen und illegalen Inhalten zu moderieren oder zu verhindern, haben sich als unzureichend erwiesen.

Parler geht offline

Als wäre der Rausschmiss aus den Appstores nicht genug, hat Amazon das Hosting von Parler gekündigt, sodass die Plattform gezwungen ist, auf einen anderen Host umzuziehen und daher offline geht.

Parler hat zunächst angekündigt, dass die Plattform für eine ganze Woche offline sein wird, hat das aber jetzt in einem weiteren Statement deutlich nach unten korrigiert:

Kommt am Dienstag zurück auf Parler. Schreibt oder ruft eure Kongressmitglieder an. Kündigt eure Amazon Abonnements. In weniger als 12 Stunden Downtime sollten wir wieder betriebsbereit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge