In Australien wird es immer totalitärer: Man darf nicht mehr mit den Nachbarn reden, man wird auf Schritt und Tritt verfolgt und demnächst wohl in Lager gesperrt.

Überwachungs-App

Damit die australische Bevölkerung noch einfacher und genauer überwacht werden kann, hat die Regierung jetzt eine App auf den Markt gebracht und die ist natürlich nicht freiwillig.

“Die Regierung von Südaustralien, einem der sechs Bundesstaaten des Landes, hat eine neue Richtlinie eingeführt, die die Australier verpflichtet, eine App mit Gesichtserkennungssoftware und Geolokalisierung zu verwenden, um nachzuweisen, dass sie eine 14-tägige Quarantäne für Reisen innerhalb des Landes einhalten.”

Fox News

Sollte die App nicht dazu in der Lage sein, eine Person genau zu Orten, wird direkt die Polizei alamiert.

“Wenn der Bewohner seinen Aufenthaltsort oder seine Identität auf Anfrage nicht überprüfen kann, benachrichtigt das South Australia Health Department die Polizei, die dann eine persönliche Kontrolle der Person in Quarantäne durchführt.”

Der Grund für dieses harte Vorgehen ist natürlich klar: Südaustralien hat keinen einzigen Corona-Fall. Das muss natürlich beibehalten werden und dafür braucht es eben einen totalitären Überwachungsstaat, der völlig gesunde Menschen kriminalisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

“Sie kontrollieren euer Gehirn” – Pamela Anderson löscht sich auf Instagram, Facebook & Twitter

Der ehemalige Baywatch Star Pamela Anderson löscht ihre Profile in den Sozialen Netzwerken und sendet auf Instagram eine letzte Nachricht.

Facebook sperrt eigene Facebook Seite in Australien

Australien will, dass Facebook zukünftig für Medieninhalte der australischen Sender zahlt, wenn…

Gab läuft wieder stabil! App geht auch auch ohne Store

Nachdem massenhaften Ansturm auf Gab mit bis zu 700K neuen Nutzern am Tag hat sich die Plattform wieder stabilisiert.