DieBasis macht immer mehr den Eindruck, als sei sie eine pseudo-Alternative, die Wähler von der AfD wegbringen soll und dieselbe Politik unterstützt wie Bill Gates. Denn die Partei setzt sich sowohl für sogenannte Klimaneutralität, als auch für eine Grundsicherung ein, also genau das Grundeinkommen, das auch im Great Reset vorgesehen ist und uns komplett abhängig vom Staat machen soll. So heißt es im Parteiprogramm:

Wir setzen uns für eine ausreichende finanzielle Grundsicherung für jeden Menschen ein. (…) Wir unterstützen die Umstellung der Energiewirtschaft auf Klimaneutralität und ökologische Nachhaltigkeit.

Durch einen Telegram-Kommentar bin ich auf eine weitere sehr bizarre Sache hingewiesen wurden: Ausgerechnet eine der Gründerinnen soll einen Bruder haben, der bei Biontech im Vorstand ist. Nach wenigen Minuten Recherche hat sich das dann bewahrheitet. Es handelt sich um Alexandra Motschmann und ihren Bruder Michael Motschmann.

Innerhalb der Corona-Protestszene und der Partei dieBasis wird sie durch ihre anfangs nicht bekannte Verbindung zu Michael Motschmann, einem Vorstandsmitglied und Großinvestor des Impfstoffherstellers Biontech, heftig kritisiert. (…) Ihr Bruder Michael Motschmann ist Vorstandsmitglied und Venturecapital-Geber beim mRNA-Impfstoffhersteller Biontech. Auf Parteikanälen wird die Vermutung geäußert, dass sie dieBasis heimlich unterwandere. Diesen Verdacht weist sie bislang jedoch zurück.

Wikipedia

Wie glaubhaft ist sie also? Bei der letzten Demo in Berlin hat sie sich von ihrem Bruder distanziert.

“Am Leipziger Platz beklagt sich die Basis-Kandidatin Alexandra Motschmann auf der Bühne darüber, dass ihr Bruder Michael Großinvestor beim Impfstoff-Hersteller Biontech ist. Sie verzeihe ihm zwar menschlich, er müsse sich aber trotzdem für seine Taten verantworten und werde eventuell im Gefängnis landen. Dies sei dann eben so, sagt sie.”

Tagesspiegel

Distanziert sie sich wirklich oder muss sie das machen, weil die Verbindung aufgeflogen ist? Wenn man sich das Parteiprogramm der Partei so anguckt, wohl eher letzteres. Das ist allerdings nur spekulativ. Ihr auffälliges Familienverhältnis ist mittlerweile wohl schon ein paar Menschen bekannt, allerdings wird sie weiter zur Bundestagswahl antreten. Alexandra Motschmann ist auch eine Verfechterin der sogenannten “Achtsamkeit”, was im Prinzip auch Neusprech für die globale Kontroll-Agenda ist.

“Achtsamkeit ist eines der wichtigsten Dinge gegenüber dem Menschen untereinander.”

Unter anderem wegen der vielen Ungereimtheiten sind jetzt auch Markus Haintz und seine Freundin Vicky aus der Partei ausgetreten. Hier im Video mit Oli.

Der Verdacht liegt also mehr als nah, dass die Partei als Gatekeeper installiert wurde. Sie setzt sich für den Great Reset ein, hat direkte Verbindung zu Biontech und war mit einem äußerst merkwürdigem Plakat in der Öffentlichkeit (allsehendes Auge).

Ob gesteuert oder nicht, die Wahl wird sowieso gefälscht. Viel wichtiger ist der Protest auf der Straße, der Widerstand im Alltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

‘Zeugen Coronas’ – Rap Gegen Den Wahnsinn | AKTUALISIERT!

Die Corona-Scheiße ist kaum noch auszuhalten. Erträglich wirds mit Musik, aber was…

Maskenpflicht bei Kindern: Asozialer Richter verklagt Mutter auf 18K € – Spendenaufruf erzielt 24K €!

Das ist wirkliche Solidarität und nicht nur dummes Gerede.

Beatrix von Storch zerlegt LINKEN-Antrag: “Partei für verhaltensgestörte Berufsversager”

Die LINKE will mit einem Antrag ‘Vater’ und ‘Mutter’ streichen und mit…