Idiotisches Plakat behauptet, Hitler wäre mit Grundeinkommen kein Diktator geworden

Zeichenfläche 1

Im Netz ist dieses Foto aufgetaucht, dass ein Plakat zeigt mit der Aufschrift ‘Mit einem bedingungslosen Grundeinkommen wäre Hitler Maler geblieben‘. Klar, Hitler hätte sich dann kreativ ausgelebt, oder wie ist das zu verstehen?

Fans vom sowieso nicht bedingungslosen Grundeinkommen behaupten immer, dass Menschen automatisch sinnvolleren Tätigkeiten nachgehen würden und es allen besser ginge. Zum einen ist das Gutmenschendenken, das seit Jahren dazu führt, dass immer mehr Menschen auf unseren Kosten leben und nichts tun. Zum anderen ist das der Weg direkt in die Hölle.

Genau das ist nämlich das Ziel, dass die kommunistische Agenda mit den endlosen Lockdowns verfolgt: Die Unternehmen sollen pleite gehen, damit alle Menschen komplett abhängig von Staatskohle ist. Zusammen mit einem Social Score, der hier schon lange über die Hintertür eingeführt wird, eine tödliche Mischung.

Schon jetzt verliert man seinen Arbeitsplatz, seinen Freundeskreis und auch Bankkonten, wenn man den Staat zu sehr kritisiert. In Zukunft wird dann einfach das einzige Einkommen, was man noch hat gestrichen, die Staatskohle, sollte man es wagen auch nur irgendetwas zu hinterfragen. Man ist also komplett abhängig von dem Staat, der uns sowieso nur versklaven will.

Also nein, das BGE ist weder bedingungslos, noch ein Mittel gegen, sondern der Weg direkt in die Diktatur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge