Israel: Mann Stirbt 2 Stunden Nach Impfung

Wie die Israelische Presse berichtet, ist ein 75-jähriger Mann zwei Stunden nachdem er eine Impfung bekam gestorben. Der Mann hat die Impfung gegen 08.30 Uhr heute morgen erhalten und wurde entlassen, da er sich zum Zeitpunkt noch wohl fühlte. Dort verlor er wenig später das Bewusstsein und starb. Das ist natürlich kein Einzelfall, alleine in den USA gab es bisher 5K gemeldete Krankheitsfälle im Zusammenhang mit der Impfung.

12 comments
    1. Ich möchte, dass geimpfte Menschen eine Erklärung unterschreiben, indem sie zum Ausdruck bringen, dass sie im Falle von Nebenwirkungen der Impfung auf ärztliche Behandlung verzichten. Ähnliches wird ja von Menschen verlangt, die sich nicht impfen lassen möchten.

  1. Wenn jeder Verstorbene, der vor einem Monat oder länger positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde nach Lesart des RKI ein “Corona”-Toter ist, dann reichen 2 Stunden zwischen Impfung und Exitus doch wohl mehrfach für einen “Impftoten”, oder?

  2. Scheiß Text. Wer schreibt so einen Bullshit?
    Null Information, 100% Manipulationsversuch.
    Wer war der Mann? An was ist er gestorben?
    Autounfall? Attentat? Kieselstein inhaliert?
    Was für eine Impfung war das? Polio? Tetanus?…
    Es gehören soooooo viele Leute gefeuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge