Es ist offiziell: Fridays For Future ist offen linksextrem. Auf Twitter wurde gestern der Hauptaccount @FridaysForFuture von der linken Journalistin Ayesha Khan übernommen, die unter anderem für die taz schreibt und unter dem Namen @Migrantifa auf Twitter aktiv ist.

Kurze Zeit später hagelte es nur noch von Tweets gegen alles was nicht linksradikal ist.

Klimarettung nur mit Antifa

Werbung für mehr illegale Migration

Warnung vor Rechten mit Relativierung von Linksextremen

Diskussionen sind haram. So viel zur Demokratie.

Rassismus gegen Weisse gibt es nicht

Damit ist Fridays For Future, eine Bewegung die von Schulen unterstützt wird, zu deren Teilnahme Kinder gezwungen wurden zu gehen, eine Bewegung, die viele Kinder anzieht, offen linksextrem. Die Jugend wird von dieser Endzeitsekte mit ihren Fakten-freien Prognosen noch mehr auf Spur gebracht, um nicht nur gegen Luft, sondern gegen alles und jeden zu kämpfen, der es hier wagt irgendetwas zu hinterfragen. Die Bewegung ist gegen einen offenen Diskurs und will mehr Radikalisierung. Statt hier aus der Geschichte zu lernen, wird die nächste radikale Jugend herangezüchtet und das vollkommen akzeptiert von der breiten Masse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

Ladenbesitzer will doch nicht öffnen, weil er Angst hat als “rechts” abgestempelt zu werden

Da tut sich einmal was in diesem Land, wo die Deutschen mal…

WARNUNG: De Maizière will Verfassung ändern, um Ausnahmezustand zu ermöglichen

Nach Ostern will Merkel den härtesten Lockdown bisher durchsetzen: Der beinhaltet dann…

Beatrix von Storch zerlegt LINKEN-Antrag: “Partei für verhaltensgestörte Berufsversager”

Die LINKE will mit einem Antrag ‘Vater’ und ‘Mutter’ streichen und mit…