Nach Amazon-Kündigung: Parler doch für immer offline?

1-2

Nachdem Parler von Apple und Google entfernt wurde und Amazon das Hosting der Plattform gekündigt hat, wollten die Betreiber innerhalb von wenigen Stunden einen neuen Dienstleister finden, der die Seite betreibt. Daraus wird wohl aber nichts: Laut einem Parler CEO will niemand die Seite hosten.

Die Alternativen

Aufgrund der massiven Zensur sind auch viele zur Twitter Alternative GAB.com gewechselt. Die Seite kämpft momentan mit dem gigantischen Ansturm, deswegen kommt es momentan noch zu langen Ladezeiten. Auf Gab hat das Team aber schon gepostet, dass sie die Hardware aufstocken.

Eine weitere Alternativplattform ist Minds.com. Die Plattform basiert auf der Ethereum Blockchain und ist daher schwerer zu zensieren. Viele Plattformen bleiben uns nicht mehr. Alle Links zu GAB, Minds und co hier:

https://campsite.bio/unblogd

1 comment
  1. Frage? Hat es Niemand bedacht das für einen
    SERVER WIE GOOGLE oder Amazon oder oder AUCH EIN Kraftwerk zur Verfügung stehen muß? Der Strom muss für diese gigantischen Rechenleistungen ja irgendwoher kommen.
    Deswegen haben kleine Kanäle keine Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge
Bildschirmfoto 2021-01-11 um 18.14.34 (1)
MEHR LESEN

Trump LIVE nach Zensurwelle

Um 19.30 wird Trump nach der massiven Zensurwelle eine Rede halten. Wird er wieder eine Rede halten, in die man alles oder nichts rein interpretieren kann...