Nachricht an die Gratisfraktion: Ihr seid das Problem

Zeichenfläche 1

Vorweg: Ich habe kein Problem mit Leuten, die wirklich keine Kohle haben, aber mit denen, die permanent so tun, als wäre das keine Arbeit und einem unterstellen, man würde das nur der Kohle wegen machen.


Gestern habe ich mal wieder Cannergrow beworben, um Menschen etwas anzubieten, hinter dem ich stehe, womit man mich unterstützen kann und gleichzeitig aber auch selbst etwas davon hat. Es ist ein Angebot, von dem beide Seiten etwas haben.

An der Stelle wird’s übel: Ich wusste schon, bevor ich es geteilt habe, dass wieder irgendwelche Vollidioten in den Kommentaren ausrasten werden. Hier mal ein paar “Highlights”.

blank
blank
blank

Es ist ein fucking Angebot.

Auch wenn man das Produkt scheiße findet, das Investment dahinter nicht versteht, niemand zwingt es euch auf. Ich bin kein Teil von FUNK und will es auch nie sein. Deswegen unterbreite ich Angebote, mich außer einer direkten Spende zu unterstützen, dass man selbst davon etwas hat. Von irgendetwas muss ich leben. Ich habe auch noch andere Möglichkeiten meine Arbeit zu unterstützen, Cannergrow ist nur ein Teil davon.

Jede Sekunde, die ich mit etwas anderem verschwenden muss, um meine Arbeit zu finanzieren, kann ich eben hier nicht arbeiten. Und der Zug irgendwas anderes zu machen, ist längst abgefahren. Zum einen geht das nicht mehr, weil mein Name verbrannt ist. Zum anderen habe ich da einfach keinen Bock drauf, denn ich liebe, was ich hier tue und will die Zeit nicht mit Dingen verschwenden, um mir das hier zu finanzieren.

Die Deutschen wurden in einem sozialistischen System erzogen, dass denen immer vortäuscht, alles sei gratis. Viele haben immer noch nicht kapiert, dass sie den Scheiß, sogar den eigenen Untergang, mit der eigenen Kohle finanzieren, nennt sich Steuern. Nichts ist gratis.

Ihr müsst auch etwas tun.

Ganz ehrlich: Wer keine Energie in den Widerstand steckt ist Teil vom Problem. Ich habe mit diesen Vollidioten seitdem ich meine Arbeit mache zu kämpfen. Irgendwelche Sofa-Harrys, die nur maulen und nichts beitragen wollen und in ihrem Spatzenhirn nicht kapieren wollen, wie viel Arbeit hier hinter steckt und das die finanziert werden muss.

Wir schränken unser Leben ein, durch das was wir hier machen. Den Mut, den wir für unsere Arbeit aufbringen, offen dazu zu stehen und die Meinung jeden Tag aufs neue in der breiten Öffentlichkeit zu vertreten, das können nicht viele. Wir sind Redaktion, Layouter, Produktion, Marketing in einem und machen das seit Jahren gegen das Multimilliarden-schwere FUNK Imperium, gegen die repressive Politik, gegen den Widerstand im eigenen Umfeld.

Das hier ist keine Goldgrube.

Diese Hirnies, die einem vorwerfen, man würde hier unendlich viel Kohle machen, können nicht mal bis zur Tapete denken. Würde ich meine Arbeit nur der Kohle wegen machen, wäre ich Teil von FUNK oder irgendein verschissener Mainstream YouTuber. Ich hätte nicht zwei Kanäle verloren, sondern blaue Haare und Millionen auf dem Konto. Falls ihr es genau wissen wollt: Ich lebe teilweise so, dass es gerade so für den Monat reicht.

Also, wer hier immer noch nicht den gigantischen Aufwand sieht, der hinter dem steht, was wir hier machen, wer immer noch der Meinung ist, ich soll hier alles gratis machen, damit ich bald auf der Straße sitze: Ihr seid das Problem. Die Stimmungsmache hat hier ein Ende. Deabonniert mich, hasst mich, es ist mir egal. Solche Spackos wie euch braucht der Widerstand nicht. Fühlt euch beleidigt, ihr seid die letzten Penner. Denn ihr versucht hier Stimmung zu machen, um dem Widerstand die Energie zu nehmen, die er bräuchte.

Danke!

An alle anderen, vor allem an alle, die meine Arbeit bis jetzt immer wieder unterstützen oder unterstützt haben: Aus tiefstem Herzen, vielen Dank! Ihr seht, mit was ich hier jede Woche zu kämpfen habe. Sich immer und immer wieder mit dem Wahnsinn da draußen auseinanderzusetzen ist echt anstrengend. Hinzu kommen dann noch solche Kommentare aus den vermeintlich eigenen Reihen. Deswegen, gerade in Zeiten der nicht endenden Lockdowns, Kurzarbeit usw. weiss ich das sehr zu schätzen, wenn ich hier weiter unterstützt werde! Ohne euch wäre hier faktisch Sendeschluss!

Also, falls ihr mich in dem, was ich mache, unterstützen wollt – alle Möglichkeiten, wie auch ihr etwas davon habt, findet ihr auf

UNBLOGD.NEWS/DANKE

13 comments
  1. Hi MIro, ich finde es großartig, dass Du Angebote für Investments die Du gut findest teilst und anbietest! Ich finde es noch besser, dass Du einen kleinen Teil mit verdienst, wenn Leute über Dich investieren! Ich habe auf jeden Fall mal über deinen Link die kostenlose Registrierung gemacht und gucke jetzt wie ich das Geld für das 1. Pflänzchen zusammen bekomme 😉 Du hast meinen vollen Respekt für deine Arbeit und deinen Mut! Lass Dich von solchen komischen Typen nicht unterkriegen!

  2. Du machst einen sehr guten Job_ich bin dir dafür wirklich endlos dankbar!!

    UNBLOGD, Rubikon, FFF, KenFM, NachDenkSeiten, KaiserTV, alles außer Mainstream, Samuel Eckert, Naomi Seibt, Reitschuster, Pankalla, markmobil, Epoch Times, Ketzer der Neuzeit, Daniele Ganser, Oliver Janich, LION Media, RT, Multipolar, Wisnewski, Bittel TV, Dave Brych, Nuoviso, Ovalmedia, etc…etc….

    Dich und all die Anderen unterstütze ich finanziell so gut ich kann. Guter, investigativer und aufklärender Journalismus ist nicht gratis! Dank dir für deinen Einsatz!!

  3. Ich persönlich halte zwar auch nix von deinem Angebot aber eben, es ist ein Angebot. Da ich dich trotzdem gerne unterstützen möchte sende ich dir in unregelmässigen Abständen per PayPal ne Kleinigkeit. Danke für deine Arbeit. Ich finde du bist einer der Besten.

  4. Bravo. Ich schätze deine offene ehrliche Art. Und wenn die Leute den Unterschied zwischen Angebot und Zwang nicht verstehen…. Reisende soll man nicht aufhalten. Weiter so✌️✌️✌️Yvonne aus Holstein

  5. Man könnte das klären indem einfach mal sagt was du so einehmen tust an Spenden. Dann sehen die Kritiker ja das es nur Pippi Beträge sind die du mit den Spenden erhälst.
    Markmobil machte das so und ich fands cool.

  6. Junge warum zur Hölle sollte man dir Geld in den Rachen werfen?
    Du liest lediglich Nachrichten vor und im Gegensatz zu anderen YouTubern kann man daraus 0 Mehrwert ziehen.
    Ich würde sogar sagen, dass dein Inhalt schädlich ist, da er die Leute lediglich einlullt und an den Bildschirmen hält.
    Lösch dich LG

  7. Hallo Miró,
    ich habe einen satten Gewinn eingefahren 😂 und möchte dIr gerne eine größere Summe persönlich übergeben!
    Könnte ich Dich in nächster Zeit in der Nähe von Köln treffen?
    Viele Grüße
    De Kölsche Jung

  8. Hallo Miró und ihr Mitleser! Seit ca. 3 Jahren habe ich Daueraufträge für sieben Medienmacher, u.a. Miró, Heiko Schrang, Tichy, Ein Prozent. Zusammen über weiße ich da monatlich etwas mehr als für GEZ. Die zahlen wir auch (meist) unhinterfragt. Die “lesen auch nur vor”. Aber ich habe auch nicht die Zeit, den ganzen Tag das Internet nach Wichtigem zu durchsuchen. Auf Miró ist Verlaß. Mach weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge