Der ehemalige Baywatch Star Pamela Anderson löscht ihre Profile in den Sozialen Netzwerken und sendet auf Instagram eine letzte Nachricht.

Dies wird mein letzter Beitrag auf Instagram Twitter oder Facebook sein. Ich habe mich nie für soziale Medien interessiert und jetzt, da ich mich in das Leben eingelebt habe, bin ich wirklich inspiriert vom Lesen und von der Natur. Ich bin frei. Danke für die Liebe. Segen für euch alle. Hoffen wir, dass Sie die Kraft und Inspiration finden, Ihrem Ziel zu folgen und sich nicht von Zeitverschwendung verführen zu lassen. Das ist, was sie wollen und können, um Geld zu verdienen und Kontrolle über euer Gehirn zu haben.

Zuletzt hat sich Anderson mehrfach für die Begnadigung von Julien Assange eingesetzt und sich über die sozialen Netzwerke auch an Donald Trump gewendet. Ob sie aus Enttäuschung resigniert oder einen neuen Weg gefunden hat, bleibt daher offen.

Generell sollte sich jeder damit konfrontieren, wieviel Zeit man in den Sozialen Netzwerken verbringt, ob man überall ein Profil haben sollte und ob man wirklich jede App braucht. Der Einfluss von grenzenlosem Internet und intelligenten Telefonen auf unseren Geist und Körper, auf unseren Alltag, sollte nie unterschätzt werden. Oft macht es weitaus unglücklicher, unproduktiver und isolierter, als es nützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

Gab läuft wieder stabil! App geht auch auch ohne Store

Nachdem massenhaften Ansturm auf Gab mit bis zu 700K neuen Nutzern am Tag hat sich die Plattform wieder stabilisiert.

Odysee App für iOS ist da! iPad, Android TV, Apple TV & XBOX folgen

Was die Macher der YouTube-Alternative Odysee.com versprechen, das halten sie. Vor einigen…

Australien: App mit Gesichtserkennung und Ortung überwacht Quarantäne

In Australien wird es immer totalitärer: Man darf nicht mehr mit den…