Dass die CDU die degenerierteste Partei in diesem Land ist, dürfte nach Merkels Amtszeit fast allen bewusst sein. Was da aber jetzt wieder an die Öffentlichkeit kam, grenzt echt an geistige Behinderung. Die BILD hat vom virtuellen Parteitag der CDU berichtet, mitten im Artikel liest man dann das hier:

Im Vorfeld dieses für die CDU neuartigen virtuellen Treffens gab es viele Fragen, unter anderem „Was ist ein Browser?“ oder Fragen zu Verbindungsproblemen, bestätigt Ziemiak. „Wir haben dazu eine Hotline eingerichtet“, sagt er.

Was ist ein Browser? Ich musste das echt mehrmals lesen, um zu realisieren, wie degeneriert diese Partei mittlerweile ist. Diese Frage kommt von derselben Partei, die für die digitale Infrastruktur verantwortlich ist und alle jetzt ins Homeoffice zwingt. Gut, wenn die Partei von einer senilen alten Frau angeführt wird, für die das Internet wahrscheinlich immer noch Neuland ist, sollte das wohl nicht verwundern. Für ein Internet-Blackout braucht es in Deutschland also keine Verschwörung, sondern nur die CDU.

Nachtrag: In den Telegram Kommentaren hat jemand auf dieses Video aus 2007 aufmerksam gemacht: Browser waren damals schon unbekannt, sind es heute aber immer noch. Manche Menschen wollen einfach dumm bleiben. Fatal ist nur, dass diese Dummen unser Land regieren in einer Zeit, in der das Internet wichtiger ist als jemals zuvor.

3 comments
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge
Er5WmveWMAIu1Es.jpeg
MEHR LESEN

Mauern und Zäune sind wieder cool

DC bereitet momentan auf einen Bürgerkrieg vor. Wichtige Gebäude wurden eingezäunt, Betonblockaden sollen gegen Fahrzeuge absichern. Mittlerweile werden auch 25,0000 Sicherheitskräfte der Nationalgarde eingesetzt.